Aktuelles rund ums Segeln

  1. Keine Winterarbeiten an privaten und vereinseigenen Schiffen mehr, sowie weitere Terminabsagen (Kranen, Gothaer Junior Cup und Ansegeln)

    Die Saison wird dieses Jahr leider nicht so starten wie wir uns das gewünscht und erhofft hatten. Die Bundesregierung hat am 16. März eine Vereinbarung mit allen Bundesländern erlassen, in der:

    • der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen [...] und ähnliche Einrichtungen für den Publikumsverkehr zu schließen sind
    • und Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen [...] zu verbieten sind

    Darüber hinaus hat unser Dachverband (DSV) am 19. März folgende Maßgabe zu dieser Vereinbarung herausgegeben:

    • dies bedeutet, dass keine Veranstaltungen im Rahmen des Vereinslebens mehr durchgeführt werden dürfen. Darunter fallen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Versammlungen, Regatten, Unterrichte und Trainings,durch den Verein organisiertes Slippen, sowie gemeinsame Winterarbeiten. Der Zutritt zu Clubhäusern ist zu verwehren.
    • Inwieweit Winterarbeiten in Bootshallen von Einzelpersonen möglich sind, sollte bei den Behörden vor Ort erfragt werden. Wir raten jedoch von einer Öffnung der Bootshallen ab, da im Zweifelsfall später nicht nachzuvollziehen ist, wer sich dort aufgehalten hat.

    Wir appellieren daher an den gesunden Menschenverstand und bitten den sozialen Kontakt auch beim schönsten Hobby der Welt weiter einzuschränken und jegliche unnötige Aktivitäten im Verein und auf dem Vereinsgelände einzustellen. Insbesondere gilt bis auf Weiteres:

    • Alle Arbeiten am eigenen Schiff oder an Vereinsschiffen sind untersagt
    • Zusammenkünfte im Verein oder auf dem Vereinsgelände (auch bereits ab 2 Personen) sind verboten
    • Das Vereinshaus und alle Hallen bleiben verschlossen
    • Es können keine Arbeitsstunden abgeleistet werden

    Außerdem werden abgesagt:

    • Der Krantermin am 18. April (bisher kein Ersatztermin)
    • Der Gothaer Junior Cup am 25./26. April (ersatzlos)
    • Das Ansegeln am 9. Mai (bisher kein Ersatztermin)

    Wir denken, dass das in der aktuellen Situation notwendig ist, um unseren bestmöglichen Beitrag zur Eindämmung der Virusausbreitung zu leisten. Wir bedanken uns bei Dir für dein Verständnis und dein Mitwirken

  2. Absage zur Mitgliederversammlung und zum Arbeitseinsatz am 28.März

    inzwischen hat der Corona Virus auch unser Vereinsleben in seinen Bann genommen. Wir beobachten die Situation täglich und entscheiden kurzfristig das weitere Vorgehen. Den aktuellen Meldungen und Verfügungen folgend, müssen wir zunächst folgende Aktivitäten absagen:

    • die Mitgliederversammlung am 28. März
    • den Arbeitseinsatz am 28. März
    • den Trainingsbetrieb bis 19. April

    Da ein Ende der Pandemie nicht ersichtlich ist, stehen noch keine Ausweichtermine für die Mitgliederversammlung und den Arbeitseinsatz fest. Die Vorstandswahlen verschieben sich dadurch und der bisherige Vorstand bleibt laut Satzung amtierend bis zur nächsten Wahl. Trotz aller Begeisterung am Segelsport muss uns die Gesundheit eines jeden einzelnen Mitglieds stets wichtiger sein. Wir hoffen sehr dass die Segelsaison ohne schmerzhafte Einschnitte beginnen kann und Bitten jeden Achtsam mit seiner Gesundheit und die seiner Nächsten umzugehen.